Second-Hand-Markt "Frauenkram" am 22.04.23 von 11 bis 14 Uhr im Wilhalm

Der Markt von Frau zu Frau...

Second-Hand-Markt
Gudrun Greve und Marina Schomburg (Foto Neue Westfälische)

Es ist wieder Zeit für „Frauenkram“, den Harsewinkeler Second-Hand-Markt von Frau zu Frau. Am Samstag, 22. April, kann frau von 11 bis 14 Uhr im Kulturort Wilhalm mit Herzenslust nach gut erhaltender Kleidung, Schuhen und Accessoires stöbern.

Wohin mit den Klamotten, die man selbst nicht mehr tragen will, die aber zu gut in Schuss sind, um sie einfach wegzuschmeißen? Wie wäre es mit dem Flohmarkt „Frauenkram“, der vom Familienzentrum Minimaxi und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Harsewinkel Marina Schomburg organisiert wird? „Davon abgesehen, dass man auf dem Markt das eine oder andere Schnäppchen machen kann, steht beim ,Frauenkram’ auch der Nachhaltigkeitsgedanke im Vordergrund“, sagt Gudrun Greve von Minimaxi. Anders als 2022 findet der „Frauenkram“ dieses Mal im Wilhalm statt. „Hier können wir deutlich mehr Verkaufsstände anbieten. Außerdem hoffen wir durch die zentrale Lage auch auf spontane Besucherinnen, die bei freiem Eintritt zum Stöbern vorbeikommen und mit einem neuen Lieblingsteil wieder nach Hause fahren“, sagt Marina Schomburg. Außer der Einkaufsmöglichkeit sei es vor allem ein Treffpunkt. „Es herrscht immer eine tolle Atmosphäre. Es wird sich gegenseitig beraten und im Cafébereich ist Zeit für das eine oder andere nette Gespräch“, sind sich die Organisatorinnen einig.

Die Standvergabe ist großzügig gestaltet, so dass es genug Platz zum Stöbern gibt. Ab sofort können sich interessierte Frauen auf der Minimaxi-Internetseite www.familienzentrum-minimaxi.de einen Stand sichern. Die Standgebühr beträgt 5.- Euro. Hier finden sich alle wichtigen Infos über Standgröße, die Gebühr und das Anmeldeformular. Die Einnahmen aus dem Café und den Standmieten sollen für einen guten Zweck für Frauen und Mädchen in Harsewinkel gespendet werden.


Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Zurück