Graffiti, Vegan-Food, Cocktails, Reggae, Ska und Hip Hop...

Der "The Kids are United" Jam war bunt...

Graffiti, Vegan-Food, Cocktails, Reggae, Ska und Hip Hop...

... vielen Dank an alle Künstler und Beteiligten zum ersten Street-Art Jam im Kulturort Wilhalm. Das Programm war wirklich bunt - angefangen mit 4 Graffiti-Artists, die sich am Samstag Mittag mit Sprühdosen bewaffnet an die "Wall of Fame" gemacht haben zum Thema "The Kids are United". Bis in den frühen Abend wurden die Dosen gedrückt für ein gemeinsames Kunstwerk, verteilt auf 6 Leinwände bzw. Bauzaunelemente im Innenhof der Location. Danach ging es musikalisch weiter im Saal mit dem Duo Leifwolf zum Start des Konzert-Abends. Nach poetischen und sehr persönlichen, wunderbaren Songs der beiden bestiegen BRINGA die Bühne mit ihrem aktuellen Debüt-Programm, u.a. mit dem passenden Song "Alles auf Anfang". Nach chilligem Hip Hop bauten MACSAT ihr Setup auf für einen kraft- und spielfreudigen Auftritt mit Punk/Rock Attitüden und reichlich Ska Elementen. Die passende Vorlage für den anschließenden Gig von Dr. Ring Ding der zum Abschluß feinsten Reggae, Ragga und Calypso servierte. Kulinarisch gab es ebenfalls das volle Brett mit veganem Street-Food von "Immergrün" und coolen Drinks aus der Cocktailbar von Fab Kush & Family. Volle Stimmung und Programm, bei einem Saal der gerne hätte ausgefüllter sein dürfen - vielleicht bei der nächsten Auflage!?


Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Zurück